Aktuelles

17.03.2017

MUNTER auf dem 5. Forum Agroforstsysteme

Der Projektstart von MUNTER erreicht bundesdeutsche Aufmerksamkeit.  [mehr]


02.02.2017

Multifunktionale Landnutzungskonzepte

Im Sommer 2016 fand in Freising die Bundestagung der Deutschen Landeskulturgesellschaft mit dem... [mehr]


03.01.2017

Schlussbericht Ökonomische Bewertung und Ergebnistransfer ist nun öffentlich verfügbar

Mit der ökonomischen Bewertung und Ergebnistransfer wurde das Bundesverbundprojekt ELKE als... [mehr]


Bundesverbundprojekt ELKE

Entwicklung extensiver Landnutzungskonzepte für die Produktion nachwachsender Rohstoffe als mögliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Agroforstsystem, streifiger Energieholzanbau auf Ackerflächen
Agroforstsystem auf dem Versuchsgut Scheyern des Helmholtz Zentrum München

Das angewandte Forschungsprojekt ELKE beschäftigte sich mit dem Themenkomplex "extensiver Landnutzungsstrategien". Darin wurden Fragestellungen des angewandten Naturschutzes, Nachwachsender Rohstoffe sowie des Verlustes landwirtschaftlicher Nutzfläche durch Kompensationsmaßnahmen aufgegriffen, konzeptionell miteinander verbunden und im Rahmen von Praxisprojekten untersucht.

Die Konzepte, die in der Projektlaufzeit umgesetzt und wissenschaftlich untersucht wurden, korrespondieren in großem Maße mit Leitbildern und Empfehlungen aus aktuellen, renommierten Studien und Gutachten zur nachhaltigen Biomasse-Nutzung (vgl. SRU 2007, WBA 2007, WBGU 2008, BfN 2010).

Einen Überblick über das Projekt gibt der Projektflyer. Detaillierte Informationen zum ELKE-Projekt finden Sie unter Projektbeschreibung.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt ELKE, das vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in mehreren Projektphasen gefördert wurde, wurde in 2016 abgeschlossen. Zugleich wurden im Rahmen der letzten Projektphase und darüber hinaus mit Unterstützung verschiedener langjähriger Projektpartner mehrere neue Standorte in ihrer Entwicklung begleitet und als neue Praxisbeispiele aufgebaut. Diese werden im Sinne eines Praxistransfers der Ergebnisse laufend weiterentwickelt und zeigen neue Wege für mehr produktionsintegrierten Naturschutz mit der Landwirtschaft. Die Projektergebnisse bleiben weiterhin auf dieser Internetpräsenz verfügbar. Interessierte Vorhabensträger, Landwirte, Kommunen usw. können sich bei Interesse an einer Zusammenarbeit gerne an das Projektteam wenden.

For an English abstract of the project click here. For more information please contact the project team.